Home arrow News arrow Neuigkeiten 2006 arrow Aktion für eine rauchfreie Fußball-WM
Menu
Home
News
Presse
Über uns
Zeitschrift NIM-Kurier
Infomaterial
Freizeitgestaltung
Sitemap
Impressum
Links
Suchen
Aktion für eine rauchfreie Fußball-WM Drucken E-Mail
Veröffentlicht von Udo Hattwig   
Montag, 10 April 2006

Der Countdown für eien rauchfreie Fußball-Weltmeisterschaft 2006 läuft.

ImageWird Deutschland abseits stehen? Die UICC Smokefree Partnership - eine weltweite Vereinigung der führenden Gesundheitsorganisationen - richten einen eindringlichen Appell an die FIFA, die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 rauchfrei zu gestalten.

Die Aktion wird von über 170 Organisationen weltweit unterstützt. Bei der Eröffnungs-Pressekonferenz des jährlichen Kongresses der Deutschen Lungen Gesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Pneumology (Nürnberg) sprachen sich alle anwesenden Gesundheitsorganisationen für eine rauchfreie Fußball-Weltmeisterschaft 2006 aus.

Sie erinnerten an die Wiederaufnahme eines Memorandums über die Zusammenarbeit, abgezeichnet durch die World Health Organisation (WHO) und der FIFA anlässlich der WM 2002 das lautete: WHO und FIFA beschließen, dass Tabak und Sport nicht zusammen passen und dass Tabak in jeder Form von allen Veranstaltungen fern gehalten werden muss, die von der FIFA organisiert werden.
Dieses Memorandum wird der Startpunkt für eine zukünftige Zusammenarbeit für andere FIFA-Veranstaltungen. 

Übersetzt von Udo Hattwig

Orginaltext und Aufruf klick hier 

Letzte Aktualisierung ( Montag, 10 April 2006 )
 
< zurück   weiter >