Home
Menu
Home
News
Presse
Über uns
Zeitschrift NIM-Kurier
Infomaterial
Freizeitgestaltung
Sitemap
Impressum
Links
Suchen
Bayern 3 berichtete über Niedergang der Wirthauskultur Drucken E-Mail
Veröffentlicht von Udo Hattwig   
Montag, 05 November 2007
Aus Anlass des geplanten Rauchverbots in Restaurants und Bierzelten berichtete das Bayerische Fernsehen am Dienstag, 6. November über die Auswirkungen des Nichtraucherschutz-Gesetzes. Für die Sendung "Vor Ort - die Reportage" wurde auch Ernst-Günther Krause in seiner Schule und in seinem Büro vom Fernsehteam besucht. Außer ihm vertraten fast alle Interviewpartner die Gegenseite.

Image
Barbara Schepanek mit Ernst-Günther Krause und dem Kameramann

Leider nahmen Aufnahmen von jammernden, protestierenden Wirten und Gästen den Hauptteil der Sendung ein. Nur an einer Stelle war ein rauchfreies Restaurant zu sehen, an dessen Bar jedoch auch geraucht wurde.
Eindringlich wurde von den Interview-Partnern davor gewarnt, dass die bayerischer Wirtshaus-Kultur zugrunde gehen würde, Lokale reihenweise schließen müssten und Massenentlassungen drohten.
Wie zu erwarten, machte man sich keine Gedanken, wie ein Verbot am besten umzusetzen ist, sondern verbreitete Weltuntergangsstimmung. Dass in den letzten Jahren die Umsatzzahlen in der Gastronomie beträchtlich zurückgegangen sind (mit Qualm in allen Räumen) sollte den Betroffenen zu denken geben. Die Erkenntnis, dass verrauchte Räume nicht nur unangenehm, sondern höchst gefährlich sind, hat sich bei den Nichtrauchern immer mehr durchgesetzt.

Liebe Wirte: Nehmt diese Tatsache zur Kenntnis und versucht jetzt verstärkt die verprellten Kunden (gesundheitsbewusste Nichtraucher) zurückzugewinnen!

Udo Hattwig

(Quelle BR!

Vor Ort - Die Reportage

Vor Ort, mittendrin im Geschehen, mit den Reportern des Bayerischen Fernsehens als vertrauenswürdigen Lotsen an der Seite: In der Reihe „Vor Ort - Die Reportage“ kann der Zuschauer aktuelle Ereignisse und wichtige Entwicklungen in Bayern miterleben. Er erfährt von Menschen und ihren Geschichten,  wird mitgerissen von Emotionen, Spannung und Tempo und kann sich gleichzeitig auf journalistische Seriosität verlassen. Denn dafür stehen die Reporter und Redakteure der Reihe "Vor Ort - Die Reportage": sorgfältige Recherche, Achtung vor den Menschen, kritische Distanz.

Entwicklungen - Menschen und Themen

In diesen Reportagen werden gesellschaftliche Entwicklungen und Trends anhand repräsentativer und eindringlicher Beispiele illustriert und in ihren Wirkungen beleuchtet.

  • Das "ganz normale" Leben: Geschichten von Menschen, die bestimmte Gruppen der Gesellschaft und deren aktuell relevante Lebenssituation repräsentieren
  • Außergewöhnliche Einzelschicksale: Ungewöhnliche Menschen mit einzigartigen Erlebnissen / Berufen / Schicksalen. Dort, wo Außenstehende sonst keinen Einblick erhalten, sind BR-Reporter mit der Kamera dabei
  • die "Leichtigkeit des Seins": Ausflüge in die Glamourwelt der Society sind durchaus erlaubt, ebenso publikumswirksame Events und bayerische Eigenheiten, mit kritischem, gleichwohl humorvollem Blick

Dienstags um 21.15 Uhr im Bayerischen Fernsehen
Wiederholung: mittwochs um 1.45 Uhr
 

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 09 November 2007 )
 
< zurück   weiter >