Beilage zum Nichtraucher-Info für Mitglieder der Nichtraucher-Initiative München e.V.

 

                Herbstreise der NIM nach Bach/Lechtal

Mitten im Lechtal liegt der Ort Bach. 
Seine besondere Bedeutung gewinnt er durch eine Doppelsesselbahn, die im Winter die 
Skifahrer und im Sommer die Bergwanderer rund 550 Meter dem Himmel näher bringt. 
Der Blick reicht weit nach Westen, Süden und Osten und ergibt ein Panorama, das mit den schönsten Gegenden Europas mithalten kann. Von der Bergstation führen mehrere Wander-
wege zum Teil sanft, zum Teil aber auch etwas steiler ansteigend zu nah oder weiter entfernt gelegenen Gipfeln. 


Namensgeber für die Bergbahn und das nebenan liegende rustikale Berggasthaus ist die 2.226 m hoch gelegene Jöchelspitze,

 die von der Bergstation in eineinhalb Stunden zu erreichen ist. Lediglich zehn Minuten sind es bis zum Startplatz der Gleitschirmflieger. Wer sich per "Lufttaxi" ins Tal befördern lassen will, nimmt am besten einen Tandempiloten der Flugschule AIRsport Tirol in Bach. Ein leichter zweistündiger Höhenweg führt von der Bergstation zur Bernhardseck-Hütte, zu der man sich vom Hüttenwirt neuerdings auch vom Tal aus hinaufkutschieren lassen kann. 

Untergebracht sind wir im ruhig gelegenen Hotel Alpenblick, das räumlich nahezu ideale Voraussetzungen für unseren geselligen Tanzabend bietet.

Das Programm

Wie bei unseren Reisen üblich, bilden wir auch dieses Jahr für die Wanderungen am Samstag und Sonntag wieder verschiedene Gruppen, so dass alle, von den Spaziergängern angefangen bis hin zu den konditionsstarken Bergwanderern, etwas für sich finden. 

Samstag: 8:30 Uhr Fahrt mit dem Bus vom Hotel aus zur Talstation der Bergbahn (zu Fuß etwa 40 Minuten) > Wanderung oder Fahrt mit dem Sessellift zur Bergstation > Wanderung zum Gleitschirmstartplatz (ca. 20 Minuten) > Weiterwanderung zum Lachenkopf (ca. 20 Minuten) > Weiterwanderung auf dem Alpenrosensteig zur Bernhardseck-Hütte (ca. eineinhalb Stunden) oder Weiterwanderung zur Jöchelspitze (ca. eine Stunde) und weiter über das Rothornjoch und den Panoramaweg zur Bernhardseck-Hütte (ca. zwei Stunden) > Abstieg nach Bach (steiler Wiesenweg) oder nach Elbigenalp (flacher Sandweg). Abholung durch Bus an der Talstation der Bergbahn und in Elbigenalp.

 Am Abend genießen wir nicht nur das reichliche Essen (auch an Vegetarier ist gedacht), sondern auch die Unterhaltungs- und Tanzmusik von Harald Wolf, dem Lechtaler.

 

Sonntag: Welche der vielen Möglichkeiten wahrgenommen wird, hängt u.a. vom Wetter ab. Infrage kommen ein- bis mehrstündige Wanderungen, z.B. talaufwärts zu einem Berggasthaus in einem der drei Täler, die sich von Bach-Stockach-Holzgau nach Süden und Norden hinziehen, oder auf einem Höhenweg mit Blick ins Lechtal. Auch sind kürzere oder längere Wanderungen im Lechtal selbst möglich. Bei allen Wanderungen besteht zumindest am Schluss Einkehrmöglichkeit.

Nähere Reisedaten

Abfahrt:       Freitag,   08.10.04, 15:30 Uhr, Am Harras (U6, S7, Bus 45, 62, 64, 66)

Rückkehr:  Sonntag, 10.10.04, gegen 19 Uhr.

Fahrpreis pro Person (Busfahrt München – Bach/Lechtal und zurück sowie zweimal Halbpension, 
                                           alle Zimmer mit Bad/Dusche + WC):

Doppelzimmer                      100,00 €

Einzelzimmer                        115,00 €

Einzelzimmer sind nur begrenzt vorhanden und teilweise außer Haus (zu Fuß vier Minuten) gelegen

Anmeldung:

Zahlen Sie den Fahrpreis ein auf das Konto:

Geben Sie bitte auf dem Zahlungsbeleg für alle Fälle Ihre Telefon-Nummer an. Für die Zimmerverteilung ist die Reihenfolge der Zahlungseingänge maßgeblich. Die Teilnahme steht auch Nichtmitgliedern offen. 
Eine schriftliche Bestätigung der Anmeldung erfolgt bis spätestens 1. Oktober 2004.

 
                       Monatliches Vereinstreffen

Jeden 2. Mittwoch im Monat ab 19 Uhr

im
Restaurant Padova
(Nebenraum)

Ampfingerstr. 48
(Ecke Berg-am-Laim-Straße)
direkt an der Haltestelle der Buslinie 19

(zwei Stationen vom Ostbahnhof)

Parken in der Nähe möglich!

Wenn Sie rauchfrei essen, trinken und sich unterhalten wollen,
kommen Sie doch einfach einmal vorbei:

Termine 2004:

 
14.07., 15.09., 13.10., 10.11., 08.12.04

Im August kein Vereinstreffen! - Septembertermin wegen der Schulferien verlegt!

               Squaredance doch nicht ganz rauchfrei

"Auf Seite M/3 des letzten NIM-Kurier schreiben Sie, dass sämtliche Tanzabende und Sonderveranstaltungen des Squaredance-Club München und der Rounddance-Clubs rauchfrei sind. Dies können wir so nicht bestätigen. Wir sind seit Jahren selbst Square- und Rounddancer und es ist richtig, dass in den Tanzsälen der Clubs beim Tanzabend und bei Sonderveranstaltungen auf der Tanzfläche nicht geraucht werden darf. Das ist der positive und auch richtige Teil der Nachricht. Fakt ist aber auch – und das wissen wir aus vielen leidvollen persönlichen Erfahrungen und Diskus-
sionen – , dass in den Vor-, Neben- und Zugangsräumen geraucht wird. Dies ist besonders ärgerlich, da man zum Besuch der Toiletten, Garderoben oder auch zum Betreten des Saales
durch eine 'Rauchbarriere' muss – vor allem bei

den großen Sonderveranstaltungen. Der Rauch verbreitet sich natürlich auch auf der Tanzfläche, da die Türen zu den Raucherbereichen nicht geschlossen bleiben können.
Einzige und sehr lobenswerte Ausnahme im Raum München sind unseres Wissens die Swinging Bells, bei denen jeder Clubabend im Gebäude rauchfrei ist (die Raucher müssen vor dem Gebäude rauchen und daran hält sich auch jeder)."

Heinrich und Dorle Hagreiner

 
                         Busfahrer ermahnt

Aufgrund der Beschwerde des NIM-Mitglieds Henri Kuntnowitz wurde ein Busfahrer der Linie 266, der entgegen den geltenden Bestimmungen im Fahrzeug geraucht hatte, von seinem Verkehrsunternehmen ermahnt.

                          Info-Stand der NIM beim Festival des 
                                                   beruflichen Schulsports

Am 25. März 2004 fanden in der Zentralen Hochschulsportanlage der Fakultät für Sportwissenschaft der Technischen Universität München zahlreiche Wettbewerbe im Rahmen des Festivals des beruflichen Schulsports statt. Eingeladen dazu hatte das Schulreferat der Landeshauptstadt München.


       Mit dabei auch die NIM mit einem Informations-
       stand, der  vor allem zwischen und nach den 
       Wettbewerben rege besucht wurde. 
       
       Den Informationsstand betreuten 
       Volkmar Fiedrich, 
       Meinrad Höngdobler, 
       Ikuko Koyama-Krause, 
       Ernst-Günther Krause, 
       Lieselotte Nachreiner
 
       und Wolfgang Schneider.
        


Klettern, Beachball, Jumanji, Korfball, Robe-        
Skipping – Begriffe für Sportarten, die nicht allen        geläufig sind. Und am Schluss das Torwand-       
schießen, das mit einer zerbrochenen Scheibe,       
die den scharfen Schüssen der SchülerInnen       
nicht standhielt, endete. Das Festival des beruf-       
lichen Schulsports soll Anreize geben für mehr       
Bewegung in einer Zeit, in der viele Menschen       
–Junge und Alte – mehr Zeit vor dem Fernseher       
verbringen als im Bett      .

 
                      Info-Stand der NIM beim Gesundheitstag
                                          der Berufsschule für den Einzelhandel
Auch dieses Jahr führte die Städtische Berufsschule für den Einzelhandel einen Gesundheitstag unter dem Motto Fit for Fun durch. Die angebotenen Kurse richteten sich gemäß der Definition der Weltgesundheits­
organisation auf das physische, psychische und soziale Wohlbefinden. Ein Viertel der SchülerInnen nahm an sportlichen Mannschaftswettbewerben teil. Die anderen verteilten sich auf Kurse mit Themen wie Ernährung, Aussehen, Ayurveda, Yoga, Entspannung, Mobbing, Konflikte, Gewalt, Sexualität und Sucht. Auf Anregung der NIM übernahm das Institut für Raucherberatung & Tabakentwöhnung 2 Kurse mit dem Thema "Marlboro besiegen". Die NIM selbst beteiligte sich am Gesundheitstag mit einem großen Informationsstand und vielen laminierten Postern und Informationsplakaten, die an insgesamt 21 Stellwänden prangten. Den Infostand betreuten Volkmar Fiedrich, Ikuko Koyama-Krause, Ernst-Günther Krause, Henri Kuntnowitz, Lieselotte Nachreiner sowie die Berufsschüler Dejan Kostic und
Bernhard Feck

Ernst-Günther Krause erklärt das Ergebnis der
 CO-Messung

Sie gewann 20 Euro beim Gesundheitsquiz 
Fit for Fun
 
                     Info-Stand der NIM im Kulturzentrum Gasteig



Elke Pitzler und Ikuko Koyama-Krause erwarten 
Besucher am großen Infostand imEingangsbereich
der Stadtbibliothek

 
Den Welt-Nichtrauchertag am 31. Mai 2004 nahm die Geschäftsführung des Münchner Kultur- 
zentrums Gasteig zum Anlass, die Besucher am 27. und 28. Mai über ihre Einstellung zur Rauch-
belästigung und zu einem Rauchverbot im Gasteig zu befragen.

2003 Personen 83,5% Nichtraucher und 16,5 % Raucher, nahmen daran teil. Eine knappe Mehrheit von 52,6 % sprach sich für ein Rauch-
verbot im gesamten Gasteig aus. Unter den Nichtrauchern dürfte der Anteil der Befürworter deutlich  über 50 % gelegen haben.

Die NIM war an beiden Tagen mit einem Infostand im ersten Stock des Gebäudes im Eingangsbereich zur Stadtbibliothek vertreten
(am 27. Mai abends auch im Bereich  der Philharmonie). 

Die NIM -Mitglieder Ikuko Koyama-Krause, Ernst-Günther Krause, Henri Kuntnowitz und 
Elke Pitzler führten an beiden Tagen viele Gespräche und verteilten an Interessierte Aufkleber, Poster und Informationsschriften.

Linkes Bild:

Henri Kuntnowitz am kleineren Infostand am Abend im Bereich der Philharmonie beim 
5. Jugendkonzert der Münchner Philharmoniker 
mit interessierten Kindern und Jugendlichen

 
                Entertainment-Show in rauchfreiem Ambiente

Das Gut Nederling ist ein neues Gas­
tronomie-Theater in München-Moosach, in dem die Besucher an Tischen sitzen und vor der Show speisen können. Normalerweise steigen dabei auch Qualmwolken hoch. Doch bei der En­
tertainment-Show am 11. und 17. Sep-
tember bestimmt Julia Plankl, lang-
jähriges NIM-Mitglied und Veranstal-
terin (auf dem Bild rechts), die Bedin-
gungen. Und die lauten klipp und klar: Heute bleibt es rauchfrei! Kein Aschen-
becher animiert zum Rauchen und die Aushänge lassen an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig. Gehen Sie aus. Gön­
nen Sie sich einen rauchfreien Abend mit gutem Essen und exzellenter Unter-
haltung –  That's Entertainment.

 
            Aushang in der Psychiatrischen Klinik der Uni München

"In den letzten 10 Jahren wurden weitere wichtige erhebliche wissenschaftliche Belege für die gesundheitliche Gefährdung durch Rauchen, und zwar auch durch das Passivrauchen veröffentlicht. ... Unter diesen Umständen ist es nicht mehr vertretbar, dass in der Cafeteria und in den Treppenhäusern und Gängen der Psychiatrischen Klinik geraucht wird. Ab sofort darf deshalb nur noch in den dafür vorgesehenen Räumen auf den Stationen geraucht werden.

Prof. Dr. H. J. Möller, Direktor der Klinik"

 
     Rauchfreie Freizeitgestaltung

An dieser Stelle veröffentlicht die Nichtraucher-Initiative München rauchfreie Freizeitveranstaltungen, die ihr bekannt werden. Näheres ist beim jeweils angegebenen Ansprechpartner zu erfahren.
Art Datum Uhrzeit Ort bzw. Gipfel/hm3) Ansprechpartner
Bergwandern/
Bergsteigen1)
Sa 17.07.u.
So 18.07.04
Sa 11.09.04
So 26.09.04
Sa 09.10.04
Sa 23.10.04.
08:00

07:00
07:00
08:30
08:00

Kreuzspitze/Ötztal/1500
Kreuzspitze/Ammerg./1100
Predigtstein/1100
Jöchelspitze/1000
Bodenschneid/880
Günther K.
(0 89) 3 17 12 12
Wandern So  10.00 Termine lagen noch nicht vor Robert P.
(0 89) 4 31 64 02
Reisen Fr. -So.
08.-10.10.04
15:30 Bach/Lechtal (Herbstreise
der NIM)
NIM
(0 89) 3 17 12 12
Offene Musikbühne jeden
2. u. 4. Fr
im Monat
20:00 - 24:00 Café 
Wildwuchs/Werkhaus,
Leonrodstr. 19
Franz W.
(0 89) 47 98 22
Tanzen4) Fr und So 20:30 - 24:00 Tanzschule Klaus
Sennebogen, Karlstr. 44
Klaus S.
(0 89) 55 58 00
Skat jeden Do.
08.07.04 usw
19:30 Wienerwald-Restaurant
Berner Str. 4
Gotthard O.
(0 89) 89 42 77 66
Theater
(bayerische
Theaterstücke)
Fr  15.10.04
Sa 16.10.04
Sa 23.10.04
Fr  29.10.04
20:00  Gasthaus Brückenwirt ,
An der Grünwalder-Brücke 1
Höllriegelskreuth
www.brueckenwirt.de
Sonja B.
(0 89) 95 92 80 10
Fr   10.09.04
Sa 09.10.04
Sa 16.10.04
Fr 
  29.10.04
20:00  Gasthaus zur Post,
Pfanzeltplatz 12
www.bayrische-volkskunst.de
Irmgard H. 
(0 89) 42 55 01
Fax 
(0 81 06) 30 13 72
Theater -
Entertainment
Sa 11.09.04
Fr  17.09.04
20:00 Entertainment-Show
Nederlinger Str. 78, München
Silvia P.
(0 89) 36 10 89 44
Vereinstreffen der NIM2) jeden 2. Mi. im Monat 19:00 Restaurant Padova, Nebenzimmer,
Ampfingerstr.
48
NIM
(0 89) 3 17 12 12
       
1) Anmeldung erforderlich  
3) hm = Höhenunterschied in Meter
2) August entfällt - Wegen der Schulferien 15.09.04 statt 08.09.
4) Wegen möglicher Ausnahmen bitte vorher anrufen!
Aufgabe der Nichtraucher-Initiative München (NIM) ist gemäß Satzung u.a. die Förderung vereinsunabhängiger rauchfreier Freizeitgestaltung, z.B. durch Zusammenführung von Interessenten.

Organisieren Sie doch auch einmal einen "Termin" für Ihr Hobby, z.B. Radfahren, Jogging, Skilanglauf, Schach, Singen, Musizieren, Theater-/Kinobesuch, Fotografieren usw.!

Die NIM unterstützt Sie! Geben Sie sich einen Ruck, rufen Sie einfach an: (0 89) 3 17 12 12.